Ein katholischer Flug

Ich beobachte die Regenwolken, die sich wegen meiner Ausreise aus Kolumbien über dem Moloch Bogotá ausweinen. Der Flieger rollt ewig über den Flughafen, zwischen Abfahrt und Abflug liegen 45 Minuten. Die Hauptstadt dieses großartigen Landes liegt in einem Talkessel, An- und Abflug sind schon bei guter Sicht nicht ohne, wie mir ein Pilot berichtete, den ich in Antigua traf. Dementsprechend gespannt bin ich auf die Flugkünste unseres Kapitäns.

Die anderen etwa 150 Passagiere verlassen sich da eher auf ihre Gebetsstärke. Schon vor dem Abflug wird sich bekreuzigt, Stoßgebete werden durch die Gewitterwolken nach oben geschickt, man teilt seinen Liebsten mit, dass man sie wirklich extrem doll lieb hat, ob persönlich oder per WhatsApp.

Habe ich etwas verpasst? 2017 war das sicherste Jahr der modernen Luftfahrt, doch hier wird lieber Gott vertraut als dem Piloten und dem Vogel. Vielleicht liegt es daran, dass ich keiner höheren Instanz vertraue, sondern lieber dem Sichtbaren – wobei ich den Pilot nicht kenne und auch das Flugzeug selber nicht unter die Lupe genommen und auf Fehler untersucht habe. Dennoch ist dieses blinde Vertrauen stressfreier für mich und auch darauf gefußt, dass ich mich, seit ich denken kann (so knapp 3 Monate), mit der Luftfahrt und allem, was dazugehört, beschäftige. Das Motto: wird schon gutgehen, wenn keiner extrem viel Scheiße verzapft.

Während ich nach dem Start also aus dem Fenster gucke und nichts außer dem Innenleben düsterer Gewitterwolken sehe, bohrt sich die Hand meines Nachbarn in meinen Oberschenkel. Es wackelt ordentlich. Ich grinse ihn an, gebe ihm ein Thumbs-Up, drehe mich wieder um und freue mich, dass sich das Flugzeug in diesem Moment wie ein Wal aus dem Wolkenmeer hebt und von der Sonne geküsst wird. Sein Griff lockert sich. Gottseidank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s